Gartenpumpe Test


Einhell Gartenpumpe GC-GP 6538


Gartenpumpe Test Einhell

Im Gartenpumpe Test schneidet die Einhell Gartenpumpe mit 650 Watt gut ab. Denn sie verfügt neben dieser hohen Leistung auch über einen Überhitzungsschutz und ist geeignet für den Heimgebrauch im Garten. Die Wassereinfüllöffnung an diesem Gerät ist sehr gut platziert und daher sehr gut zu erreichen. Ein leichtes Befüllen der Pumpe mit Wasser ist daher gewährleistet und das schlägt sich eben in einer guten Platzierung beim Gartenpumpe Test nieder. Die Pumpe verfügt zudem auch über eine praktische Wasser-Ablassschraube, wodurch das Entleeren des Gehäuses einfach ist. Die hohe Funktionalität von dieser Pumpe wird durch den integrierten Tragegriff abgerundet. Dies sorgt dafür, dass die Pumpe schnell zu ihrem Einsatzort gebracht werden kann. Das Pumpengehäuse gilt dabei als sehr robust und verfügt über stabile 33,3mm (R1 AG) Anschlüsse. Die Pumpe wiegt ca. 6 Kilo und hat eine Größe von 36,5 x 20 x 22 cm.




Metabo Gartenpumpe P 4000G


Metabo Gartenpumpe im Gartenpumpen Test

Diese Pumpe von Metabo schneidet im Gartenpumpe Test besonders gut ab, weil diese mit einem wartungsfreien Kondensatormotor ausgestattet ist. Dieser ermöglicht, dass man mit der Gartenpumpe ein einfaches Fördern, Auspumpen und Umwälzen von Klarwasser durchführen kann. Betrieben wird diese Pumpe mit 1100 Watt und 4,6 bar. Wie der Gartenpumpe Test bestätigt ist es möglich, dass diese Pumpe eine Fördermenge von 4000 Litern in der Stunde bewältigen kann. Die maximale Förderhöhe liegt dabei bei 55 m und die maximale Ansaughöhe bei 8 m. Die Pumpe verfügt auch über einen Überlastschutz und hat auch ein Gleitringdichtungssystem. Der Gartenpumpe Test bestätigt auch, dass diese Pumpe über eine separate Wasser-Einfüllöffnung verfügt. Die Pumpe hat ein Gewicht von 12,2 Kilo und hat eine Größe von 35,8 x 25,5 x 21,8 cm.




T.I.P. 31372 Gartenpumpe Edelstahl


Gartenpumpe Test der TIP Pumpe

Diese leistungsstarke und selbstansaugende Jet-Gartenpumpe mit Edelstahl-Pumpengehäuse findet man im Gartenpumpe Test ganz oben wenn es um die Bewertung geht. Denn diese Pumpe verfügt über einen wartungsfreien Kondensatormotor und hat auch einen Thermo-Überlastschutz sowie eine Hydraulikeinheit aus Noryl. Die Motorleistung dieser Pumpe liegt bei 1200 Watt. Diese Pumpe ist auch ergonomisch - dank dem Antivibrationsgriff und ist so gut zu transportieren. Das Gewicht der Pumpe liegt dabei bei 9 Kilo. Geeignet ist diese Pumpe ideal für die Bewässerung und die Beregnung von Gärten, aber auch zur Befüllung und Entleerung von Becken oder von Tank und zur Reinigung von Terrassen und von Gehwegen. Die maximale Förderhöhe dieser Pumpe liegt bei 45 m und die maximale Ansaughöhe bei 9 m. In der Stunde kann diese Pumpe bis zu 5000 Liter bewegen. Die Pumpe ist 39,3 x 21,9 x 28,5 cm groß.




Einhell Gartenpumpe GC-GP 1046 N


Einhell Gartenpumpe im Test

Diese Gartenpumpe von Einhell ist sehr leistungsstark mit ihren 1050 Watt und den möglichen 4600 Litern Förderleistung in der Stunde. Es handelt sich hier um eine selbstansaugende Jet-Pumpe mit hochwertigem INOX-Pumpengehäuse aus rostfreiem Edelstahl. An der Druckseite verfügt diese Pumpe über ein stabiles Metallgewinde. Der eingebaute Motor ist wartungsfrei und laufruhig. Die Restwasserentnahme ist sehr einfach und auch die Inbetriebnahme durch den Ein- und Ausschalter. Für Standhaftigkeit am Ort des Einsatzes sorgt ein stabiler Pumpenfuß und für den einfachen Transport der praktische Tragegriff. Die Gartenpumpe ist 45 x 26 x 25 cm groß und wiegt etwas mehr als 9,5 Kilo.






Gartenpumpen im Test


Jeder der einen Teich hat oder eine Regentonne, der sollte auch eine Gartenpumpe habe. Diese ist sehr praktisch, auch wenn man mal mit einer kleinen Überschwemmung in der Garage oder im Hof zu kämpfen hat. Die Gartenpumpe sollte aber einfach zu bedienen sein. Die meisten Geräte dieser Art sind aber tatsächlich auf die Handhabe durch Laien ausgerichtet und verfügen lediglich über einen Ein- und Ausschalter. Entscheidend für den Laien, der eine Gartenpumpe kauft, sind einige Faktoren. Unter anderem sollte man auf die Angaben zur Fördermenge achten und auf die Watt-Zahl. Diese bestimmt letztlich den Verbrauch an Strom. Denn schließlich ist eine Gartenpumpe rund um die Uhr im Einsatz. Bei der Auswahl kann ein Gartenpumpe Test helfen.

Hier geht es zu unserem Hauptartikel Schmutzwasserpumpen Test zurück.


empty